0 22 96 / 806-0 Google Maps   Dreisbacher Str. 30 51674 Wiehl

Was ist eine XALER Hyperconverged Infrastructure?

Einfach gesagt ist eine XALER HCI die schlüsselfertige Infrastruktur, die alles in einem System zusammenfasst: Server, Speicher und Virtualisierung werden in einer Appliance integriert.


Was unterscheidet HCI von einer traditionellen Infrastruktur?

Für Administratoren wird der Umgang mit dem System einfacher, sicherer und die Umgebung ist viel schneller skalierbar. Z.B. können innovative Storagelösungen oder Speichererweiterung bis hin zu Cloudspeicherlösungen einfach ins System aufgenommen werden. Rechenintensive Anwendungen können durch höhere Prozessorperformance suksessive den Anforderungen entsprechend erweitert werden.

Der Alltag mit herkömmlichen Systemen

Server, Speicherlösungen und Netzwerk sowie Betriebssystem - und Management-Software: Für viele IT-Administratoren gehören komplexe IT-Umgebungen im Rechenzentrum zur Normalität. Die Konsequenz für den IT-Betrieb: Stetig steigende Kosten und eine niedrige Innovationsfähigkeit. Statt sich mit zukunftsorientierten Themen zu beschäftigen, müssen viele IT-Teams einen Großteil ihrer Zeit dafür aufwenden, den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt die Hyperkonvergenz:

Sie vereint den gesamten Stack des Rechenzentrums in einem System. Dessen Herzstück sind zwei Software-Komponenten – ein sogenannter Hypervisor für die Virtualisierung und eine Management-Software. Beide laufen auf branchenüblichen x86-Prozessoren. Den Hypervisor gibt es von einigen Herstellern: Microsoft und VMware.

Der integrierte Storage besteht aus NVME´s oder SAS SSDs, die für eine hohe Performance sorgen. Die Speicherarchitektur und die von ihr gelieferten Datenservices sind auf Virtuelle Maschinen – VMs – eingestellt.

HCI HA Schema

Solch ein beschriebenes hyperkonvergentes System wird als Node (min. 1 Brandabschnitte ) bezeichnet. Eine Vielzahl von Nodes lassen sich in einem Verbund (Rechenzentrum / Brandabschnitt) einbinden und zwar je nach Anforderung: speicherintensive Nodes, wenn mehr Speicher benötigt wird oder rechenintensive Nodes, wenn mehr Rechenleistung erforderlich ist.


Eine Software-defined Storage Applikation fasst alle vorhandenen Speicherressourcen zu einem einzigen Speicherpool zusammen, auf den die Datenservices angewendet werden. Auf diese Datenservices greifen wiederum die Hypervisoren, virtuellen Maschinen und Anwendungen in der Infrastruktur zu.

Zu diesen Services gehören unter anderem Deduplizierung, Komprimierung, VM-Snapshots und Replikation. Damit erfüllen die HCI-Systeme höchste Anforderungen an Datensicherheit, Datenschutz, Disaster Recovery und Hochverfügbarkeit.

Zusammengefasst

Eine Hyperconverged Infrastructure führt technisch alle Ressourcen in einem einzigen System zusammen. Die XALER HCI-Lösung liefert dabei einen kompletten Hard- und Software-Stack. Dadurch benötigen die Unternehmen nicht mehr einzelne Spezialisten für Storage, Netzwerk und Server. Gleichzeitig bedeutet Hyperkonvergenz eine erhebliche Konsolidierung der IT-Ressourcen.
Das zweite große Ziel hängt mit dem ersten eng zusammen. Hyperkonvergente Systeme vereinfachen den Umgang mit der Infrastruktur radikal. Unternehmen können sich auf eine skalierbare IT-Infrastruktur verlassen, auf der sie ihre Anwendungen ausführen. Und in vielen Fällen lässt sich die HCI-Lösung in die Cloud verlängern oder mit Cloud-Angeboten kombinieren.

Xaler Award

Hellmig EDV ist zertifizierter HCI Partner


Der TERRAXALER ist...

  • Hyperkonvergent
  • Skalierbar
  • Performant
  • Hochverfügbar
  • Widerstandsfähig
  • Effizient
  • Einfach